Bei der Ohr-Akupunktur handelt es sich um ein anderes Konzept als bei der Körper-Akupunktur.
Letztere wird in China schon seit mehreren Jahrtausenden praktiziert. Die Ohr-Akupunktur jedoch ist ein relativ junges Konzept und geht auf den Franzosen Dr. Paul Nogier zurück – diese wird daher oft auch französische Ohrakupunktur genannt.
Alle Organe des Körpers sind am Ohr repräsentiert. Die Ohr-Akupunktur wirkt stabilisierend auf das Energiesystem und stützt so die Regulationskräfte des Körpers. Dies führt zur Auflösung von Blockaden. Sie kann bei chronischen, langjährigen Beschwerdekomplexen eingesetzt werden.
Sie wird außerdem gern unterstützend bei der Rauchentwöhnung oder bei Zuckerentzug angewandt. Auch bei Ohrgeräuschen, Kopfschmerzen und Schwindel kann sie helfen.
Der große Vorteil der Ohr-Akupunktur: Sie wirkt rasant – oft schneller als die klassische Akupunktur. Dadurch eignet sie sich bestens für alle Arten von akuten Störungen und Schmerzen.