Krebsprophylaxe

Um Krebs vorzubeugen ist es immens wichtig, mindestens 3x pro Jahr eine Parasitenkur
durchzuführen. Liegt eine Hypoxie, also ein Sauerstoffmangel unserer Gewebe vor, können sich
Parasiten besonders gut vermehren. Eine Sauerstoffunterversorgung bedeutet außerdem, dass
sich anaerobe (nicht auf Sauerstoff angewiesene) Parasiten und andere Erreger in
unserem Körper besonders wohl fühlen. Zu den Anaerobiern gehören u.a. auch die von Zecken
übertragenen Borrelien. Parasiten leben von unserer Lebenskraft und können unser
Immunsystem schwächen. Dadurch machen sie uns anfälliger für Infektionen und Allergien.
Sie zweigen Nährstoffe für ihren eigenen Stoffwechsel ab und können so einen Nährstoffmangel
bei uns verursachen. Aber ganz wichtig: Parasiten bereiten den Boden für Zellentartung und sind
somit ein Risikofaktor für Krebs. Es ist doch erstaunlich, dass wir bei unseren Haustieren 2-3x
pro Jahr eine Parasitenkur durchführen, bei uns selbst aber nicht daran denken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.